Zwischenbilanz - ein Jahr nach Fukushima

Gerd Altmann / pixelio.de

Das Hintergrundgespräch multimedial:

Hier gibt es Video- und Audiomitschnitte sowie zahlreiche Fotos (bitte einloggen)

  

Was am 11. März 2011 vor der Küste Japans mit einem Seebeben begann, ist heute - ein Jahr nach der Katastrophe - noch lange nicht zu Ende.

Weiterhin sind tausende Menschen durch den Tsunami obdachlos, weite Teile der Region um das havarierte Kernkraftwerk Fukushima sind mit radioaktivem Material belastet. "Fukushima“ wirkt als Schlagwort für die jüngste Nuklearkatastrophe in den Köpfen der Menschen nach – in Japan wie auch in Deutschland.

Vor dem Jahrestag von Fukushima wollen wir in einem Hintergrundgespräch Informationen zum aktuellen Stand liefern und die vergangene Berichterstattung kritisch hinterfragen.

   

Termin: Mittwoch, 15. Februar 2012, 17.00-19.30 Uhr

Ort: Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS), Köln, Raum 611

Anfahrt: eine Karte finden Sie hier (Eingang über Aufzüge in der Opern-Passage)

 

Runde 1 (17.00 – 18.10 Uhr)


Runde 2 (18.15 – 19.30 Uhr)

 

Moderation: Dagmar Röhrlich (WPK)

 

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich per Mail an: christian.esser@wpk.org.
Eine Anmeldung ist für den Zugang zur GRS unbedingt erforderlich.

 






Erlaubte Tags: <b><i><br>Neuen Pinnwand-Eintrag erstellen: