Cadarache - Kernfusionsreaktor ITER

22.-23.04.2013 - Cadarache, Südfrankreich

WPK-Mitglieder können an einer Recherchereise nach Cadarache teilnehmen. Veranstalter ist die European Union of Science Journalists' Associations (EUSJA), in der die WPK Mitglied ist. Journalisten bekommen Unterkunft, Verpflegung und Transfers gestellt. An- und Abreisekosten tragen die Teilnehmer selbst.

Am 22. und 23.04.2013 ist gewissermaßen der Weg (lat. "iter“) das Ziel: 15 europäische Journalisten können sich im südfranzösischen Cadarache ein Bild von der ITER-Baustelle machen. Der Kernfusionsreaktor ITER soll wichtige Erkenntnisse zu möglichen Kernfusionskraftwerken der Zukunft liefern. Forscher hoffen, mithilfe der Kernfusiontechnik eine sichere, umweltfreundliche und nahezu unerschöpfliche Energiequelle zu gewinnen.  Ob es jemals funktionieren wird, quasi nach dem Vorbild der Sonne aus der Verschmelzung von Wasserstoffatomen Energie zu erzeugen, ist noch nicht klar. Wenn aber alles nach Plan läuft, soll ITER mal das Zehnfache der Energie erzeugen, die hineingesteckt wird. Die ersten Experimente der internationalen Forschungskollaboration, an der die EU, China, Indien, Japan, Korea, Russland und die USA beteiligt sind, sollen 2020 starten.

Weitere Informationen zu ITER findet Ihr hier: http://www.iter.org/

Bewerbungsfrist: 28.03.2013