Dresden - Exzellente Materialien

Dresden, Blick von der Carolabrücke

Dresden, Blick von der Carolabrückecopyright: Dr. Torsten Henning

03.-06.06.2012 | Dresden

Die Entscheidung fällt am 15.06.2012: Dann wird sich zeigen, ob die TU Dresden mit ihren Förderanträgen zur Exzellenzinitiative der Bundesregierung Erfolg hat. Neben dem Titel "Eliteuniversität" hofft die Hochschule - zusammen mit anderen Instituten im Raum Dresden - auf die Förderung des neuen Exzellenzclusters "Center for Advancing Electronics Dresden“. Darin geht es um den Bereich Materialforschung und Mikroelektronik, der sich in den vergangenen Jahren in Dresden stark entwickelt hat.

Die Teilnehmer der WPK-Recherchereise können sich einen Eindruck verschaffen, was Forschungsinstitute in Dresden zum Thema Elektronik, Halbleiter und Smart Materials zu bieten haben. Welche Technologien werden dort entwickelt? Und welche Bedeutung können sie für das Leben in Zukunft bekommen?

Auf dem Programm stehen Besuche bei:

Dazu gibt es Interview-Möglichkeiten mit Forschern des Exzellenzclusters "From Cells to Tissues to Therapies" und der "Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering".

  

Wissenschaft und Kunst

Eine Besonderheit in Dresden: Auch in der Kunst spielt die Wissenschaft eine wichtige Rolle.

 

 

 

Das berichten die Teilnehmer der Reise (bitte einloggen) >>

Das Programm finden Sie hier (bitte einloggen) >>