Wissenswerte 2012: Ideen für neues Format gesucht

Am 26. November ab 14.30 Uhr sollen es keine "08/15-Keynotes" oder eine gewöhnliche Podiumsdiskussion geben, sondern ein neuartiges Format. Marc Scheloske und Lars Fischer haben sich für das Kurzvortrags-Format "Pecha Kucha" entschieden.

Dabei hat ein Referent 6 Minuten 40 Sekunden (20 Charts a 20 Sekunden) Zeit, seinen Blickwinkel auf das Thema vorzustellen, gefolgt von einer Viertelstunde Diskussion, bevor der nächste Vortrag dran ist. Die drei (eventuell vier) Referenten sollen unterschiedliche und zueinander komplementäre Perspektiven aufs Thema vortragen, so dass am Ende der Veranstaltung ein Gesamtbild entsteht.

Die Vorträge stehen unter dem Oberthema “Wie nutzt man als Wissenschaftsjournalist digitale Tools für die Recherche?” – bereits im Vorfeld der Wissenswerte möchten die beiden Organisatoren von den potentiellen Teilnehmern erfahren, welche Themen überhaupt für die Praktiker interessant und womöglich bisher vernachlässigt sind und an welchen Perspektiven das meiste Interesse besteht: Best-Practice-Beispiele und Berichte aus der eigenen Arbeit, Zukunftsperspektiven, Gefahren und ihre Vermeidung oder auch neue Arten des Storytellings…  Potentielle Referenten und Referentinnen sind aufgerufen, Themen vorzustellen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Welche Themen sollen unbedingt behandelt werden? Wer hat Ideen für eine Präsentation im Pecha-Kucha-Stil? 

Wer hat Ideen und Anregungen? Wer hat evtl. Lust mit einem eigenen Pecha-Kucha-Vortrag in den Ring zu steigen?

Vorschläge gerne hier in der Kommentarspalte oder per Mail (wpk at wpk.org, wir leiten die Mails an die beiden weiter)






Erlaubte Tags: <b><i><br>Neuen Pinnwand-Eintrag erstellen: