Barbara Lich gewinnt AAAS Kavli Science Journalism Award

Für ihren Artikel "Kaltwasserkorallen: Ein Paradies am Meeresgrund" (GEOlino, Oktober 2012) wurde Barbara Lich in der Kategorie "Children's Science News" mit dem AAAS Kavli Science Journalism Award ausgezeichnet.

Obgleich Korallen tropischer Riffe gut erforscht sind, erzählte Barbara Lich ihren jungen Lesern von den weniger bekannten Kaltwasserkorallen, die in Hunderten Metern Tiefe leben, einem Ort, der nur mit Unterwasserbooten erreicht werden kann. Sie begleitete ein Forscherteam des Kieler Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung, das die Tiefen des norwegischen Trondheim-Fjords mit dem U-Boot "Jago" untersuchte. "Der Artikel enthielt schöne detaillierte Beschreibungen, die dem Leser das Gefühl gaben, er wäre unter Wasser in einem U-Boot", sagte Lila Guterman von den Science News. "Die Stärke des Artikels liegt in seiner klaren Beschreibung des Experimentes - und wie Wissenschaft gemacht wird." Auch Catherine Hughes vom National Geographic Kids würdigte den Artikel: "Klare, schlüssige Erklärungen und interessante Schlussfolgerungen haben den wissenschaftlichen Prozess sehr schön illustriert." Barbara Lich sagte, sie wollte ihre jungen Leser mit dem Artikel "unter die Wasseroberfläche blicken lassen, mit zum Riff im tiefen Fjord nehmen, um ihnen die Schönheit dieser geheimnisvollen Welt zu zeigen, die ich mit "Jago" sehen durfte. Und ich wollte den Kindern klar machen wie zerbrechlich diese Welt ist, die durch Versauerung der Meere und den Klimawandel bedroht ist." (Quelle: AAAS.org)


Herzlichen Glückwunsch!