Empfehlungen für eine bessere Wissenschaftskommunikation

In der gemeinsamen Stellungnahme „Zur Gestaltung der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und den Medien“ sprechen sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften für nachvollziehbare Qualitätskriterien in der Wissenschaftskommunikation aus. 

Die Studie und die daraus abgeleiteten Empfehlungen haben vielfältige Reaktionen hervorgerufen. Eine umfangreiche Linkliste zu den Reaktionen und zu weiteren Arbeitsgruppen, die sich mit Regeln guter Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation beschäftigen, hat Marcus Anhäuser in seinem Blog "Plazeboalarm" zusammengestellt. 

Holger Wormer und Peter Weingart haben am 18. Juni einen Blogpost "Sensation, Sensation! Was in der Kommunikation zwischen Wissenschaftlern und Öffentlichkeit schief läuft – und was sich ändern muss" veröffentlicht

Der so genannte Siggener Kreis hatte im Positionspapier "Siggener Aufruf" dargelegt, wie die künftige Wissenschaftskommunikation angesichts wachsender Ansprüche der Bürger aussehen sollte.