Journalistenpreise: zwei weitere ausgezeichnete Mitglieder

28.11.2011 | Erneut sind zwei WPK-Mitglieder mit einem Journalistenpreis ausgezeichnet worden: Das Autorenduo Marieke Degen und Kristin Raabe haben den DGPPN-Journalistenpreis erhalten.

In der Kategorie Hörfunk hat die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) das zweiteilige Feature  "Die Neuvermessung des Bösen" ausgezeichnet. Marieke Degen und Kristin Raabe machen darin hörbar, welche biologischen und psychologischen Mechanismen zur Entstehung von Gewalt beitragen.
Die Jury lobte die sachliche Darstellungsweise des Themas im Feature, das am 12./13. Juni 2011 im Deutschlandfunk gesendet wurde.  Das unterscheide diesen Beitrag von vielen anderen Medienberichten, die sich oftmals polemisch mit dem Thema Gewalt auseinandersetzten, heißt es in der Jurybegründung. Darüber hinaus nutzten die Autorinnen die Darstellungsformen des Mediums „Radio“ so geschickt, dass eindrucksstarke Bilder im Kopf entstehen. Wissenschaft werde tatsächlich so spannend wird wie ein Krimi erzählt, so die Jury weiter.






Erlaubte Tags: <b><i><br>Neuen Pinnwand-Eintrag erstellen: