Masterclass "Zukunft des Wissenschaftsjournalismus"

Das Reporter-Forum und die Robert Bosch Stiftung bieten mit der Masterclass "Zukunft des Wissenschaftsjournalismus" bis zu 15 Journalisten die Möglichkeit, mit neuen Werkzeugen in digitaler Umsetzung innovative Projekte zu einem wissenschaftlichen Thema zu entwickeln.

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über den modernen Handwerkskasten und das Projektmanagement zur Umsetzung realistischer multimedialer Projekte. Davon soll die ganze Redaktion profitieren. So werden z.B. Tools zur Recherche in großen Datenmengen und zur Visualisierung komplexer Zusammenhänge oder auch ungewöhnliche Erzählstrategien vorgestellt. Journalisten internationaler Medien berichten von den Herausforderungen bei der Umsetzung großer multimedialer Projekte.

Erstmalig kommen die Teilnehmer beim Reporter-Workshop am 13./14. Juni 2014 in Hamburg zusammen. Das eigentliche Seminarprogramm findet dann auf der interdisziplinären Europäischen Wissenschaftskonferenz European Science Open Forum (21. bis 26. Juni 2014) in Kopenhagen statt. Die Anbindung an ESOF 2014 ermöglicht den Teilnehmern zugleich, Kontakte zu Wissenschaftlern auszubauen. Zusätzlich zu den Veranstaltungen der Masterclass erhalten die Teilnehmer ein Stipendium in Höhe von 6.500 € zur Unterstützung der Recherche eines Themas und dessen möglichst innovativen Umsetzung. Außerdem können daraus die Kosten für die Reise nach Kopenhagen bestritten werden.

Die Ausschreibung richtet sich an erfahrene festangestellte und freie Journalisten, gerade auch in der mittleren Phase des Berufslebens.

Bewerbungen sind bis zum 2. Mai 2014 möglich.


>> zum Bewerberportal + Hinweisen zur Bewerbung