Pionier des Wissenschaftsjournalismus gestorben

Im Alter von 85 Jahren ist der Wissenschaftsjournalist Alexander von Cube gestorben. Er gilt als Pionier des Wissenschaftsjournalismus. In den sechziger Jahren half Cube beim Aufbau des WDR-Fernsehprogramms und leitete viele Jahre lang die Abteilung Wissenschaft im WDR-Fernsehen. Bekannt wurde er mit Sendungen wie "Bilder aus der Wissenschaft" und "Kopf um Kopf", in denen Cube wissenschaftliche Sachverhalte einem breiten Publikum verständlich machte.

Kurzer Ausschnitt aus der Sendung "Kopf um Kopf - Spiel um Wissenschaft"