Das Institut für Evidenz in der Medizin sucht eine:n Wissenschaftsjournalist:in (m/w/d)

Das Institut für Evidenz in der Medizin sucht für das Projekt
„COVID-19-Evidenz-Ökosystem“ (CEOsys) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wissenschaftsjournalist*in (m/w/d) (ca. 60% TV-L, Home Office möglich)

 

Das Institut für Evidenz in der Medizin (für Cochrane Deutschland Stiftung) der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg (IfEM) ist Teil des Departments für datengeleitete Medizin. Die Forschungsschwerpunkte am Institut sind die Erstellung von Evidenzsynthesen, methodische Forschung zu Evidenzsynthesen sowie die kritische Bewertung und Interpretation der Evidenz mit der GRADE-Methodik. In enger Kooperation mit der Cochrane Deutschland Stiftung werden außerdem die Arbeiten und Aktivitäten des ehemaligen Deutschen Cochrane Zentrums, der deutschen Repräsentanz der internationalen Cochrane Collaboration, fortgeführt.

CEOsys ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über das Netzwerk Universitätsmedizin (NUM) gefördertes nationales Evidenznetzwerk zu Covid-19, an dem 20 deutsche Universitätskliniken und weitere Partner wie Cochrane beteiligt sind. Die Koordination des Projekts liegt beim IfEM (Prof. Dr. Jörg Meerpohl).

CEOsys sammelt die Ergebnisse aus wissenschaftlichen Studien zu den dringendsten Fragen zu Prävention, Behandlung und Folgen von COVID-19, bewertet sie und fasst sie in Evidenzsynthesen zusammen. Die Ergebnisse gehen in konkrete Handlungsempfehlungen ein, auf die sich Medizin, Politik und Bevölkerung stützen können. So basieren sowohl die momentan gültige AWMF-Leitlinie für die stationäre Therapie von COVID-Patienten, als auch die Leitlinie für einen sicheren Schulbetrieb in der Pandemie zu weiten Teilen auf Evidenzsynthesen von CEOsys. Aufgabe eines eigenen Arbeitspakets ist die Kommunikation der Ergebnisse an alle wichtigen Zielgruppen, von Mediziner*innen über politische Entscheide*innen bis zu Patient*innen und der breiten Öffentlichkeit.

Zur Unterstützung dieser Aufgabe wird eine*n engagierte*n und kompetente*n Kollegen*in mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich der Wissenschaftskommunikation gesucht. Zu den Aufgaben gehören die zielgruppengerechte Aufbereitung und Kommunikation der Ergebnisse von CEOsys, sowie die Weiterentwicklung der Projekt-Webseite (www.covid-evidenz.de).

Diese Stelle ist zunächst bis zum Projektabschluss zum Jahresende 2021 befristet, soll aber in ein Folgeprojekt der zweiten Förderphase des NUM übergehen, die zunächst bis Ende 2022 läuft. Die Arbeit kann bei Bedarf flexibel vom Home Office aus erledigt werden, in Anbindung an das Team des IfEM am Universitätsklinikum Freiburg und Cochrane Deutschland.

Die Eingruppierung im TV-L erfolgt gemäß Ihrer Qualifikation und beruflichen Erfahrung.

Interessiert? Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen, inkl. einiger Textproben bisheriger Publikationen, gerne auch auf elektronischem Wege, bis zum 30.07.2021 an die folgende Anschrift:

 

Institut für Evidenz in der Medizin (für Cochrane Deutschland Stiftung)

Universitätsklinikum Freiburg

Prof. Dr. Jörg Meerpohl

Breisacher Str. 86

79110 Freiburg

Mail: sec@ifem.uni-freiburg.de

 

Fragen? Dann rufen Sie an:

Georg Rüschemeyer, Cochrane Deutschland

Mail: rueschemeyer@cochrane.de; Tel: +49 (0)761 203-54294