Medienpreis Urologie

Am Wettbewerb können alle laienverständlich aufbereiteten, urologisch relevanten Beiträge teilnehmen, die zwischen dem 16. Juli 2017 und dem 15. Juli 2018 in einem deutschsprachigen Publikumsmedium – egal ob Druck, Fernsehen, Radio und Internet veröffentlicht worden sind. Thematische Präferenzen innerhalb des Fachgebietes gibt es nicht. So weit das Spektrum von urologischen Erkrankungen bei Männern, Frauen und Kindern gespannt ist, so breit ist auch die Palette relevanter Themen: Sie reicht von urogenitalen Fehlbildungen und Hodenhochstand über Harnsteine, vergrößerte Prostata, Harninkontinenz und erektile Dysfunktion bis zu urologischen Tumoren und Nierenspenden. Früherkennung und Prävention stehen dabei ebenso im Fokus wie aktuelle Entwicklungen in Diagnostik und Therapie.

Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 31. Juli 2018 samt Kontaktdaten zur Autorenschaft sowie mit dem Datum der Veröffentlichung oder Sendung schriftlich - postalisch oder online - übermittelt werden an: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V., Stichwort „Medienpreis Urologie 2018“, Uerdinger Str. 64, 40474 Düsseldorf, E-Mail: preise@dgu.de.