Referent/in Wissenschafts-PR bei der BAM

Zur Verstärkung des Teams im Referat UK „Unternehmenskommunikation“ in Berlin-Steglitz sucht die Bundesanstalt für Marterialforschung und -prüfung (BAM) ab sofort eine/n

Referent/in Wissenschafts-PR (m/w/d)

Besoldungsgruppe A 14 BBesG/ Entgeltgruppe E 14 TVöD
Vollzeit/teilzeitgeeignet

Der Dienstposten ist mit Besoldungsgruppe A 14 BBesO bewertet und kann zunächst auch im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses mit entsprechender Wertigkeit besetzt werden. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich.

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forscht, prüft und berät die BAM zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus der Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.

Werden Sie Teil des Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Ihre Aufgaben:
- Referent/in Wissenschafts-PR
- Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsstrategien, redaktionelle Tätigkeiten, Medien- und Pressearbeit, die Planung, Organisation und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie die Erstellung von Publikationen für den Print- und Internetbereich

Ihre Qualifikationen:
- Abgeschlossenes Wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.), vorzugsweise in Naturwissenschaften oder Technikwissenschaften mit einer journalistischen Zusatzausbildung z.B. Wissenschaftsjournalismus
- Erfahrung im Bereich der politischen Beratung und der interdisziplinären Projektarbeit
- Kenntnis der Wissenschafts- und Forschungslandschaft sowie sehr gutes, stilsicheres Schreiben
- Umfassende Kenntnisse moderner Textverarbeitungssysteme und einen geübten Umgang mit Social Media
- Erfüllung der laufbahn- und beamtenrechtlichen Voraussetzungen für den höheren Dienst
- Sehr gute Englischkenntnisse
- Sehr gutes Ausdrucksvermögen
- Sehr gute Recherchefähigkeiten
- Organisationstalent und Teamfähigkeit
- Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit zu selbständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten

Die BAM ist seit 2015 als familien- und lebensphasenbewusste Arbeitgeberin durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert und unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Leistungen der BAM:
- Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
- Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
- Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
- Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E-Mail ist jeweils erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 10.12.2019 unter Angabe der Kennziffer 266/19-UK an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Referat Z.3 - Personal Unter den Eichen 87 12205 Berlin www.bam.de

Es wird darauf hingewiesen, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu diesen Positionen beantwortet Ihnen gerne Herr Quinque M.A. unter der Telefon-nummer +49 30 8104-1002 bzw. per E-Mail unter Venio.Quinque@bam.de.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.