Studienreise: "Kleine Fächer haben große Potentiale" an der TU Bergakademie Freiberg

Die Technische Universität Bergakademie Freiberg lädt Journalistinnen und Journalisten zu einer Studienreise zum Thema der Kleinen Fächer an die Universität ein.

Kleine Fächer sind Studienangebote an Hochschulen, die nur wenige Studierende jährlich aufnehmen. Sie gewährleisten nicht nur die Fächervielfalt an deutschen Universitäten, sondern ermöglichen zugleich eine differenzierte, interdisziplinäre Forschung. An der TU Bergakademie Freiberg sind das Studiengänge wie Mineralogie, Markscheidewesen, Geodäsie und weitere.

Um die besonderen Profile und Forschungsleistungen der Kleinen Fächer sichtbarer zu machen, öffnen die Fakultäten und Institute der TU Bergakademie Freiberg ihre Labore und Technikums-Anlagen. Dort können Sie ab dem 4. Quartal 2019 bis zum Februar 2020 in einem selbst gewählten Zeitraum eine Woche lang zu einem Forschungsthema Ihrer Wahl recherchieren, Themen für eine Veröffentlichung aufbereiten und ggf. geeignetes Bildmaterial anfertigen.

Die entsprechenden Aufwendungen für An- und Abreise, sowie für Übernachtungen und Verpflegung übernimmt die Universität. (vgl. Anhang)

Interessierte Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten können sich bis zum
20. Juni 2019 unter folgendem Link https://tu-freiberg.de/studienreise-journalisten/bewerbung an der Universität bewerben: