Gib deiner Sprache einen Beat - 50 Werkzeuge für bessere Sätze

I-vista / pixelio.de

"Sharpen the Saw", lautet ein universeller Ratschlag für alle, die auf Dauer Erfolg haben wollen: Frisch deine Kenntnisse auf, schärf deine Werkzeuge, bleib dran.

Weil man es sich nach einigen Jahren gemütlich gemacht hat in der eigenen Komfortzone. Das heißt für uns Journalisten: Die Kreativität leidet, die Texte holpern, es knarzen die Sätze.

Hier setzt der Schreib-Workshop von Ariel Hauptmeier an. Ausgehend von deinen Texten zeigt er dir, was noch alles möglich wäre. Wie du präziser formulierst, eleganter erzählst und steinige Sätze solange polierst, bis sie funkeln.

Dazwischen immer wieder: Schreibübungen. Allein, gemeinsam und in Zweierteams arbeitet ihr an euren Texten. Und habt am Ende jene 50 Werkzeuge entwickelt, die Texten mehr Punch geben.

 

Trainer:
Ariel Hauptmeier zog viele Jahre als Reporter um die Welt. Er war Redakteur bei GEO und CORRECTIV, gehört zu Gründern des Reporter-Forums und ist heute Textchef bei dem Digitalmagazin Republik. Er liebt es, Autoren anzustacheln, das Beste aus jedem Satz herauszuholen. Er ist der Motivator unter den Schreibtrainern.


Termin:

Freitag, 22. Februar 2019, 09.00 – 18.00 Uhr


Ort:
Geschäftsstelle Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Raum K1A,
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2 10178 Berlin

 

Teilnahme:
Der Workshop ist für WPK-Mitglieder und -Freunde kostenfrei. Teilnahmebeitrag für Nicht-Mitglieder: 210 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldung per E-Mail an: christian.esser@wpk.org