Recherchereisen sind bei WPK-Mitgliedern ein vielgefragtes Angebot. Zwei- bis dreitägige Kurzreisen fokussieren auf ein spezifisches Thema oder Wissenschaftsgebiet und führen zu den relevanten Forschungsinstituten, Firmen oder bedeutsamen Naturstätten in einer überschaubaren Region.

Etwa alle zwei Jahre geht es in die Ferne. WPK-Mitglieder haben sich u. a. schon gemeinsam durch den Amazonas-Dschungel geschlagen, sich in Südafrika auf die Spuren der ersten Menschen begeben, das Kontrollzentrum der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos besucht und sich chinesische Forschungsstätten angesehen.

Das Programm der Reisen wird nach den Wünschen und Interessen der Mitglieder zusammengestellt, die sich individuell zu jeder Reise anmelden können. Entscheidend ist, dass die Reiseteilnehmer und -teilnehmerinnen unabhängig recherchieren und berichten können. Ziel ist natürlich, dass möglichst vieles, was wir auf diesen Reisen erfahren und erleben, in Zeitungsartikeln, Onlineforen, Fernseh- und Radiobeiträgen, und Podcasts veröffentlicht wird.

Eine Übersicht der Reisen der letzten Jahre:

Oktober 2021 | Heidelberg, Mannheim | Sprache als journalistisches Thema

Oktober 2021 | Erzgebirge | Rohstoffförderung und Rekultivierungsmaßnahmen

April, Mai 2019 | Berlin, Paris | Deutsch-französischer Austausch

September 2019 | Rostock, Velen, Dinslaken, Frankfurt |
Phosphor – und die Zukunft der Landwirtschaft